Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

scroll down

  • Emira

Lotus Emira

  • Völlig neuer Mittelmotor-Sportwagen verkörpert perfekt die anhaltende Transformation der britischen Sportwagen-Ikone

  • Auffälliges Design, das exotische Supercar-Attraktivität im Sportwagensegment bietet

  • Inspiration durch den Hypercar Lotus Evija wird in fließenden Oberflächen und klaren Linien deutlich

  • Entwickelt auf Basis der kürzlich angekündigten Sports Car Architecture von Lotus

  • Zwei Benzinmotoren verfügbar, darunter der für Lotus neue 2,0-Liter-Turbomotor "i4" von Technikpartner AMG

  • Der beliebte und charaktervolle 3,5-Liter-V6-Kompressormotor aus dem Exige und Evora wird als "First Edition"-Topmodell angeboten

  • Manuelles und automatisches Getriebe bei V6 und Doppelkupplungs-Getriebe beim "i4" zur Maximierung der globalen Attraktivität

  • Leistungsvarianten von 360 bis 400 PS bei Markteinführung

  • 0-100km/h in weniger als 4,5 Sekunden

  • Höchstgeschwindigkeit bis zu 290 km/h

  • Zielgewicht von 1.405 kg in seiner leichtesten Form

  • Die Preise beginnen bei unter £60.000 (unter €72.000)

     

Der Emira ist ein völlig neuer Mittelmotor-Premium-Sportwagen, der die laufende Transformation des Unternehmens und der Marke Lotus perfekt verkörpert. Er verfügt über alle Merkmale, die die Automobilwelt von einem Lotus erwartet - markantes Design, aufregende dynamische Leistung mit klassenbestem Fahrverhalten und Handling, hervorragende Aerodynamik und ein unvergleichliches Fahrerlebnis "For The Drivers".

Konfigurieren Sie hier Ihr Traumauto!

Es wird anfangs eine kontingentierte Anzahl von Neuwagen zur Verfügung stehen. Beeilen Sie sich deshalb einen Produktionsplatz zu reservieren , um Ihren neuen Emira hoffentlich ab Frühjahr 2022 zu erhalten:

 

Kontaktformular Emira

Aufbauend auf dem Erbe der Elise, Exige und Evora, stellt der Emira einen Quantensprung für Lotus dar. Die sofort erkennbaren Markensignaturen und Kernwerte wurden mit einem Paradigmenwechsel in Bezug auf Zweckmäßigkeit, Komfort, Funktionalität und Technologie kombiniert.

Matt Windle, Geschäftsführer von Lotus Cars, kommentiert: "Der Emira ist für Lotus ein Paradigmenwechsel. Er steht als Leuchtturm für alles, was wir bisher bei der Transformation des Unternehmens erreicht haben, er ist die Verkörperung unseres Fortschritts. Er ist ein höchst bedeutsamer Meilenstein auf unserem Weg, eine wirklich globale Performance-Automarke zu werden."

Der Emira wurde auf der Basis eines neuen, leichten, geklebten Aluminium-Chassis entwickelt, einer Technologie, die von Lotus als Pionier entwickelt wurde und die ein wesentlicher Bestandteil der Sportwagen-DNA des Unternehmens ist. Diese innovative Fahrzeugarchitektur ist in ein kühnes und skulpturales Design verpackt, das deutlich vom Evija abgeleitet ist. Die Hauptabmessungen des Emira sind Länge 4.412 mm, Breite 1.895 mm, Höhe 1.225 mm und Radstand 2.575 mm.

Die ersten Kundenfahrzeuge werden ab dem nächsten Frühjahr weltweit ausgeliefert. Für den Antrieb des Emira stehen zwei Benzinmotoren zur Auswahl, die beide weltweit für ihre Leistungscharakteristik geschätzt werden. Bei der Markteinführung werden die ersten Fahrzeuge als limitierte "First Edition"-Modelle erhältlich sein, die von dem beliebten und von Lotus weiterentwickelten 3,5-Liter-V6-Motor angetrieben werden, der seine Wurzeln im Exige und Evora hat.

Ab Sommer 2022 debütiert mit dem Emira powered by AMG der erste neue Lotus-Sportwagenmotor seit mehr als einem Jahrzehnt. Das für Lotus neue AMG-Aggregat ist ein turboaufgeladener 2,0-Liter-Vierzylinder-i4" aus der Performance-Sparte von Mercedes-Benz und wird, als erster Lotus überhaupt, mit einem Doppelkupplungsgetriebe (DCT) erhältlich sein.AMG arbeitet zum ersten Mal mit Lotus zusammen und ist technischer Partner des Emira-Programms. Für das Lotus-Debüt wurden einige grundlegende Änderungen an der Abstimmung des Reihen-Vierzylinders vorgenommen. Das quer eingebaute Aggregat mit Hinterradantrieb wurde mit einem neuen Lufteinlasssystem und einem neuen Auspuff modifiziert, um dem Charakter des Emira gerecht zu werden. Der zweite Motor ist ein vertrauter, der 3,5-Liter-V6-Kompressormotor von Toyota, der von den Fahrern des Exige und Evora so geliebt wird. Diese Variante wird mit den bereits verwendenten manuellen und automatischen Getrieben bestückt sein.

Die Leistung des Emira wird bei der Markteinführung zwischen 360 und 400 PS liegen, die Beschleunigung von 0-100 km/h erfolgt in weniger als 4,5 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit beträgt bis zu 290 km/h. Das maximale Drehmoment wird 430 Nm betragen und die CO2-Emissionen werden unter 180 g/km liegen. Das Zielgewicht des Wagens liegt bei 1.405 kg in seiner leichtesten Form, und die Preise werden bei weniger als 60.000 £ (weniger als 72.000 €) beginnen.

Die Produktion wird am berühmten Standort von Lotus in Hethel, Norfolk, stattfinden, nachdem das Unternehmen mehr als 100 Millionen Pfund in seine britischen Einrichtungen investiert hat. Die hochqualifizierten Betriebsteams werden durch neue Prozesse und Technologien unterstützt, um die Produktionseffizienz, die Volumenfähigkeit und die Gesamtqualität zu verbessern.

Matt Windle fügte hinzu: "Der Lotus Emira ist das gelungenste Lotus-Straßenfahrzeug, das jemals durch die Werkstore in Hethel gerollt ist. Wunderschön proportioniert und mit einem atemberaubenden Design, das vom vollelektrischen Hypercar Evija inspiriert ist, ist er das perfekte Paket. Der Emira ist ein Junior-Supersportwagen mit all dem Nervenkitzel und den aufsehenerregenden Eigenschaften, die in den größten Lotus-Fahrzeugen zu finden sind, aber gleichzeitig ist er ein alltagstauglicher Sportwagen mit einem hohen Maß an Komfort und Funktionalität, vollgepackt mit der neuesten Technologie, die von anspruchsvollen Fahrern gefordert wird."

 

LOTUS EMIRA IM DETAIL

Der Emira ist der erste komplett neue Lotus-Sportwagen, der im Rahmen der Vision80 ausgeliefert wird, dem strategischen Plan, der die Transformation von Lotus auf dem Weg zu seinem 80-jährigen Jubiläum im Jahr 2028 leitet. Er ist ein wahrhaft globales Modell, das für den Verkauf in allen wichtigen Märkten der Welt entwickelt wurde. Als Katalysator für die weitere Steigerung des Markenbewusstseins auf der ganzen Welt führt es die Neupositionierung und den Ausbau des Lotus-Einzelhandelsnetzes an, bevor eine Reihe neuer Fahrzeuge auf den Markt kommt.

Der Name Emira

Das Wort "Eh-meer-ah" kommt in zahlreichen alten Sprachen vor und wird oft mit "Befehlshaber" oder "Anführer" übersetzt. Es ist sehr passend, da dieser aufregende neue Sportwagen Lotus' letztes Hurra mit Verbrennungsmotoren anführt, bevor er später im Jahrzehnt die Elektrifizierung und eine neue Ära für die Marke einläutet.

EXTERIEUR-DESIGN

EXOTISCHER SUPERCAR-APPEAL IM SPORTWAGEN-SEGMENT

Der Emira ist der erste Lotus-Sportwagen, der die neue Designsprache trägt, die erstmals beim preisgekrönten Evija-Hypercar vorgestellt wurde. Es ist ein zeitgemäßer Look mit skulpturalen Oberflächen und technischen Details, der exotische Supercar-Attraktivität im Sportwagensegment bietet. Ein neuer und hochwertigerer Ansatz für Lotus in Bezug auf Formen und Materialien, der auch einen Sprung nach vorne in Sachen Ausstattung und Verarbeitung bedeutet.

Unter der Leitung von Russell Carr, Design Director, Lotus, ist es dem Kreativteam gelungen, etwas Schönes, Zeitloses, Einprägsames und Modernes zu entwerfen, das wie ein Lotus aussieht. Seine optimierten Proportionen und die athletische, geschrumpfte Karosserie beschreiben visuell die legendären, agilen Fahreigenschaften von Lotus.

 

Russell kommentierte: "Der Emira fängt die visuelle Dramatik eines exotischen Supersportwagens ein, mit großartigen Proportionen, breiter Aufstandsfläche und einer tiefen Kabine. Hinzu kommt, dass er praktisch genug ist, um jeden Tag genutzt werden zu können, von höchster Qualität und zu einem erschwinglichen Preis, und er ist zweifelsohne eine überzeugende und verführerische Alternative zu den bestehenden Sportwagen der Konkurrenz. Der Emira stellt unsere Marke einem neuen globalen Publikum vor und bietet gleichzeitig den Nervenkitzel, der auch den leidenschaftlichsten Fahrer begeistert."


Der Einfluss des Lotus Evija ist durch die fließenden Oberflächen und die klaren Linien deutlich zu erkennen. Noch deutlicher wird die Abstammung an der markanten Vorderkante der Motorhaube, der geschrumpften, sich nach hinten verjüngenden Kabine, den skulpturierten Türen und den in die muskulösen hinteren Kotflügel geschnittenen Lüftungsöffnungen. Die klassenweit einzigartigen Ausströmer, die in die Motorhaube integriert sind, um den Luftstrom über das Auto zu leiten und die Aerodynamik zu optimieren, sind ebenfalls vom Evija abgeleitet.

Vertikale Voll-LED-Scheinwerfer sind serienmäßig in der gesamten Baureihe, mit einem von Flügeln inspirierten Twin-Blade-Design, das ebenfalls aus dem Lotus-Hypercar bekannt ist. Auf der Motorhaube befindet sich die aktuelle Version des ikonischen Lotus-Rondells, das zum ersten Mal auf einem neuen Lotus-Sportwagen zu sehen ist und etwas größer ist als bei den Vorgängermodellen.

Wenn man sich den Emira im Profil ansieht, erkennt man, dass der geformte Ausschnitt in der Tür den Luftstrom zum Einlass vor dem Hinterrad leitet. Dieser erfüllt einen doppelten Zweck: Er versorgt den Motor mit Luft und kühlt ihn gleichzeitig. Das Namensschild des Emira ist von der Seite sichtbar in die C-Säule integriert. Alle Räder haben einen Durchmesser von 20 Zoll und sind serienmäßig mit einem Goodyear Eagle F1 Supersport-Reifen ausgestattet, während ein Michelin Pilot Sport Cup 2 als kostenpflichtige Option in Verbindung mit dem Lotus Drivers Pack erhältlich ist. Beide Reifen wurden von ihrem Hersteller speziell für den Emira entwickelt.

Am Heck dominiert die Lotus-Wortmarke den integrierten Stoßfänger, oberhalb einer karosseriefarbenen Platte, die eindeutig vom Heck des Evija inspiriert ist. An jedem Ende befindet sich eine Entlüftungsöffnung für die Luft aus dem Radkasten. An jeder Ecke befindet sich ein flaches C-förmiges LED-Lichtcluster, das durch ein schlankes, hoch angeordnetes Bremslicht verbunden ist. Darunter befindet sich ein schwarzer Bereich, in dem die beiden Auspuffrohre auf beiden Seiten des Nummernschilds untergebracht sind und unter dem sich ein Luftdiffusor befindet, der den Abtrieb erhöht.

Effiziente Aerodynamik ist das Herzstück der Marke Lotus, seit das Unternehmen 1948 gegründet wurde. Es ist eine Philosophie, die untrennbar mit der Erzielung herausragender Leistungen verbunden ist, egal ob ein Auto auf der Straße oder auf der Rennstrecke unterwegs ist. Die Einfachheit ist das Herzstück des Emira - es gibt keine aktive Aerodynamik, da sie dank cleverer Technik nicht benötigt wird. Als einziges Modell seiner Klasse erzeugt er passiven Abtrieb, der bei allen Geschwindigkeiten präzise zwischen Vorder- und Hinterachse ausbalanciert und perfekt auf die Gewichtsverteilung und Aufhängungsgeometrie des Fahrzeugs abgestimmt ist. Das bedeutet, dass der Abtrieb mit der Geschwindigkeit zunimmt und außergewöhnlichen Grip in den Kurven erzeugt, während die Fahreigenschaften konstant, präzise und berechenbar bleiben.

Richard Hill, Chef-Aerodynamiker bei Lotus Cars, kommentiert: "Bei Lotus konzentriert man sich bei der Entwicklung eines neuen Sportwagens nie nur auf die Aerodynamik oder die Fahrdynamik. Es geht darum, diese einzigartige Harmonie der natürlichen Kräfte zu schaffen, die 'Lotus-Dynamik' ist - eine Prise magischen Staubs, die ein aufregendes Fahrerlebnis schafft, das in der Automobilwelt seinesgleichen sucht. Der Emira hat diese Magie und mehr."

FAHRWERK UND ANTRIEBSSTRANG

FORTSCHRITTLICHE NEUE PLATTFORM GEPAART MIT HOCHLEISTUNGSMOTOREN

Der Emira basiert auf der kürzlich angekündigten neuen Lotus Sports Car Architecture. Er verwendet die gleiche bahnbrechende Lotus Chassis-Technologie aus stranggepresstem Aluminium, die bereits bei der Elise zum Einsatz kam. Der Emira unterscheidet sich jedoch in jeder Dimension von allen bisherigen Lotus-Chassis und wird in einem völlig neuen Werk - Lotus Advanced Structures - in Norwich, nur ein paar Kilometer von Hethel entfernt, gefertigt.

Das Auto hat zwei definierte Fahrwerks- und Aufhängungseinstellungen. Tour ist für den alltäglichen Straßengebrauch abgestimmt und bietet die optimale Mischung aus dynamischer Leistung und Handling von Lotus und einem komfortableren Fahrverhalten. Sports ist mit dem optionalen Lotus Drivers Pack erhältlich und bietet eine etwas steifere Fahrwerksabstimmung für verbesserte dynamische Fähigkeiten und ein besseres Fahrgefühl. Die hydraulische Lenkung bietet ein hervorragendes Feedback für den Fahrer.

Zwei Benzinmotoren sind verfügbar: ein von Lotus entwickelter 2,0-Liter-Vierzylinder von Technikpartner AMG und der beliebte und charaktervolle 3,5-Liter-V6 aus dem Exige und Evora. Jedes dieser Aggregate wurde von Lotus so kalibriert, dass es einen einzigartigen und unverwechselbaren Charakter für maximales Engagement des Fahrers bietet.

Gavan Kershaw, Director of Vehicle Attributes, Lotus, kommentierte: "Der 2,0-Liter-Motor ist der stärkste Serien-Vierzylinder der Welt, der mit dem hochgelobten AMG DCT-Getriebe mit Schaltwippen und Fahrmodi kombiniert ist. Er ist leistungsstark, dank modernster Technik enorm effizient, schadstoffarm und linear in der Leistung. Obendrein wurde es von den erfahrenen Hethel-Ingenieuren intern abgestimmt, um das unverwechselbare Lotus-Erlebnis zu bieten.

Er fügte hinzu: "Der Emira hat eine breitere Spur als alle bisherigen Lotus-Straßenfahrzeuge, was die Stabilität erhöht, eine außergewöhnliche Straßenlage und das Gefühl eines sehr niedrigen Schwerpunkts vermittelt. Er ist ein echter Lotus-Sportwagen, der auf dem Erbe der Elise, Exige und Evora aufbaut."

INTERIEUR DESIGN

EIN GROSSER SCHRITT FÜR LOTUS

Die Innenausstattung der Lotus-Fahrzeuge ist seit jeher dafür bekannt, den Fahrer in den Mittelpunkt des Fahrerlebnisses zu stellen, mit einem rein ergonomischen Design und sorgfältig platzierten Instrumenten für eine möglichst intuitive Bedienung. Der Emira folgt diesen Prinzipien bis ins kleinste Detail, um eine moderne Cockpitumgebung zu schaffen, in der die wichtigsten Bedienelemente griffbereit sind und die Ablenkung auf ein Minimum reduziert wird.

Was an diesem Lotus-Sportwagen der nächsten Generation neu ist, liegt auf der Hand - der enorme Fortschritt in allen Aspekten des Innenraums, vom zeitgemäßen Design und der Qualität der Materialien bis hin zum größeren Stauraum, der außergewöhnlichen Ausstattung und Verarbeitung, der Liebe zum Detail und den vielen integrierten fortschrittlichen Technologien.

Die umlaufende Natur des Armaturenbretts, das in die Türverkleidung übergeht, erzeugt ein Gefühl der Geborgenheit, das den Fahrer mit dem Auto eins werden lässt. Der erhöhte Schalthebel verstärkt dieses Gefühl noch. Es gibt eine große Anzahl von weichen Oberflächen, die die hochwertige britische Handwerkskunst zeigen und ultimative Sportlichkeit vermitteln. Sie verschmelzen perfekt mit modernen technischen Oberflächen, um ein Premium-Erlebnis für den Fahrer zu schaffen - "Technologie mit Seele" - und es gibt Details, die als Tribut an das Erbe und den sportlichen Erfolg von Lotus hinzugefügt wurden. Beispiele dafür sind die Positionierung des Schalthebels bei Fahrzeugen mit manueller Schaltung, die an die des legendären Esprit erinnert, und das halb freiliegende Schaltgestänge, das bei Fahrzeugen mit V6-Schaltgetriebe, wie beim Elise und Exige, am unteren Rand der Mittelkonsole zu sehen ist. Die schützende rote Abdeckung über dem Start-Stopp-Knopf verstärkt das Gefühl von Theater.

Die beiden Sitze wurden so konzipiert, dass sie außergewöhnlichen Seitenhalt für schnelle Kurvenfahrten mit absolutem Komfort für Langstreckenfahrten verbinden. Der Standardsitz lässt sich in vier Richtungen elektrisch verstellen. Optional kann ein Premium-Sportsitz mit elektrischer 12-Wege-Verstellung für Fahrer und Beifahrer bestellt werden. Alle Sitze sind einzigartig für den Emira. Die dramatische, supersportwagenähnliche niedrige Haltung des Fahrzeugs wurde erreicht, während gleichzeitig der klassenbeste Ein- und Ausstieg sowie die Kopffreiheit erreicht wurden.

Einzigartig für den Emira ist auch das Sportlenkrad mit flachem Boden, metallischen Speichen und integrierten Bedienelementen. Der Innenraum verfügt über eine Ambiente- und Rundumbeleuchtung sowie eine Kartenbeleuchtung.

Zu den Ausstattungsmerkmalen des Emira gehören schlüsselloses Fahren, Geschwindigkeitsregelanlage, Scheibenwischer mit Regensensor, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Parksensoren hinten (mit Sensoren vorne als Option), automatisch abblendende Rückspiegel, Vorhangairbags, Starthilfe (als Teil des optionalen Lotus Drivers Pack) und ein Ortungsgerät für gestohlene Fahrzeuge.

Zu den für den Emira verfügbaren Fahrerassistenzsystemen (ADAS) gehören ein adaptiver Tempomat, ein Antikollisionssystem, ein Müdigkeitswarner, Verkehrszeicheninformationen, ein Geschwindigkeitsbegrenzer, ein Spurhalteassistent, ein Querverkehrswarner und ein Spurwechselassistent.

Technische Daten der Lotus Emira-Reihe

Preis Beginnend bei weniger als £60.000 (weniger als €72.000)
Abmessungen Länge 4.412 mm; Breite 1.895 mm (Spiegel eingeklappt); Höhe 1.225 mm; Radstand 2.575 mm
Motoren 2,0-Liter-Reihenvierzylinder / 3,5-Liter-V6
Getriebe Manuell, Automatik und DCT
Leistung 360-400 PS
Maximales Drehmoment 430Nm
Beschleunigung (0-100km/h) Weniger als 4,5 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit Bis zu 290km/h
CO2-Emissionen Start unter 180g/km
Leergewicht 1.405kg in seiner leichtesten Form
Konnektivität und Infotainment 10,25-Zoll-Touchscreen; integrierte Navigation; Apple CarPlay / Android Auto; KEF Uni-Q Premium-Audiosystem
Wichtige Technologien und Funktionen

Keyless-go; Tempomat; regenabhängige Scheibenwischer; elektrisch einklappbare Außenspiegel; elektrische Sitze;

LED-Außenbeleuchtung; adaptiver Tempomat; Antikollisionssystem; Müdigkeitswarner; Verkehrszeicheninformation;

Geschwindigkeitsbegrenzer; Spurhalteassistent; Querverkehrswarner hinten; Spurwechselassistent.

 

Preisliste und Broschüre

Preisliste

folgt ca. September 2021

Zubehör

Profitieren Sie von 10% Rabatt auf alle verbauten Ersatzteile sowie Zubehör in den Monaten November- Februar.