Lotus Range Picture Left Hand Drive

Erlebnis Lotus – unsere Kunden berichten

Das unglaubliche Fahrerlebnis mit einem Lotus muss man erleben. Niemand kann das Lotus-Feeling besser beschreiben als unsere Kunden. Viel Vergnügen beim Lesen.

«Sehnsucht hat einen Namen: Lotus Exige S»

Als ich mit meinem M3 am Sonntag Abend losfuhr

- dachte ich zunächst es sei mit der Lenkung etwas nicht in Ordnung da alles so 'lose', so leichtgängig war

- nach ein paar Metern war ich dann der Meinung der Motor sei ausgegangen, es war einfach nichts zu hören

- als ich dann das erste mal beschleunigen wollte, versuchte ich die Handbremse zu lösen, die aber gar nicht angezogen war ..!?

- dann dachte ich, dass am Gaspedal irgendetwas verklemmt sei, aber auch dieses Problem war nicht behebbar

- als ich versucht habe mich mit den Problemen abzufinden stellte ich fest, dass sich meine Augen ständig schliessen wollten. Es war einfach furchtbar langweilig in diesem M3

Ja, so und schlimmer geht es Menschen nach 1-2 Tagen Exige S

Dass ich mir vorgenommen hatte, wenig zu fahren war leider nicht umsetzbar. Weiterhin hatte ich massiv Probleme mich von dem Exige S zu trennen,
- egal wie Getriebe- und Gaspedalstellung, der Exige S liefert immer power, das beeindruckt mega
- erst beim Abstellen entdeckte ich per Zufall das Beipass-Ventil, welches geöffnet werden und Luft bekommen musste
- der Schlüssel wollte mit Widerstand nicht in den Schlüsselkasten
- vor dem losfahren schliesslich fesselten mich ihre Blicke

Dass es sich allemal lohnt auf diese Exige zu warten braucht definitiv keinen weiteren Beweis - das wird jeder Fahrer und jeder Beifahrer bestätigen!

Aber bitte - gell - bald mal liefern, am liebsten noch heute o;-)
denn - Sehnsucht hat einen Namen: Lotus Exige S

H. Kellermann


«Der Lotus Exige S ist ein absolutes Wahnsinnsauto»

Nach fast 18 Monaten Wartezeit mit Bangen und Hoffen um das Ueberleben unserer Hausmarke Lotus wird endlich Realität, was nicht nur ich sehnlichst erwartet habe, der/die Exige S steht in ganzer Pracht auf luzerner Boden. Es ist der 16. April 2013, Abholung am 18. April.

Wenn der Exige S neben einer Elise oder Exige letzter Bauart steht, hat er sich um einiges in der Länge gestreckt, fast 30 cm, sieht irgendwie erwachsen aus, auch in der Breite hat er zugelegt, doch Gott sei Dank nur ca.2 cm, damit man auf einer schmalen Passstrasse nicht vor jeder Biegung das Horn betätigen muss, wie ein Postauto.

Nun aber die Gebeine passend zurechtgebogen und das ohne Uebung nicht sehr elegante Entern der Bolide geschafft, der Griff zum Zündschlüssel, mein Gott was passiert hier, kaum gedreht bellt mit Starttourenzahl 2000 etwas völlig Neues in meinem Rücken, habe ich etwa den Bären aus dem Winterschlaf geweckt?

Also erster Gang eingelegt, absolut gesittet, wie in jedem andern Auto auch nehme ich Fahrt auf, jetzt aber das entscheidende, wie der Exige S Fahrt aufnimmt, da ist der viel bemühte Tritt des Elefanten in aller Deutlichkeit spürbar.

Absolut erstaunlich, wie gesittet sich dabei der Motor anhört, kein Kompressorheulen oder Rappeln, ja,schon fast wie in einer Limousine,wenn, ja,wenn da nicht der Drehknopf unten links wäre, Knopf auf Sport,oder Race gedreht, geht in ersterer Position die Klappe am Auspuff bei beherztem Druck aufs rechte Pedal auf, auf Position Race bleibt die Klappe immer offen, auch im Leerlauf. Ist das eine Freude habe jetzt ein tiefes brabbeln des Auspuffs komponiert.

Also einmal durch die Gänge beschleunigt bin ich ein weiteres Mal überrascht, das Getriebe lässt sich für Lotusverhältnisse hervorragend schalten, auch die Anschlüsse passen Dank phänomenalem Drehmoment immer, ist eigentlich nicht so wichtig, welcher Gang gerade eingelegt ist. Hier mögen mir rennerfahrene Mitglieder vielleicht nicht zustimmen, ich kann nur die ersten Eindrücke auf der Strasse beurteilen.

Also nach den ersten 700 km kann ich nur bestätigen, was alle Berichte bisher verkündeten, ein absolutes Wahnsinnsauto. Hätte sich nicht am ersten Wochenende der Exige in meinem Besitz, der Belag auf unserem Rasen, weiss (Schnee) der Farbe meines Exige angepasst, wären es noch einige Kilometer mehr geworden.

Abschliessend, der Lotus Exige S V6 ist definitiv kein Auto für «Nasenbohrer» aber wie vom Hersteller behauptet ohne Zweifel, der beste bisher gebaute Lotus.

Daher Leute verflüssigt Haus, Hof und Hund fahrt zum nächsten Lotushändler und legt einmal selbst Hand an, aber Vorsicht eine Probefahrt kann fünfstellige Folgen haben, man will ihn einfach nicht mehr hergeben.

Andy Mitteregger

Wer den Lotus Exige S gefahren hat, kommt so schnell nicht mehr davon los. Vereinbaren Sie eine Probefahrt »

Unsere Öffnungszeiten | Verkauf: Mo bis Fr 08:00-12:00 & 13:30-18:00 Sa 9:00-16:00 | Werkstatt: Mo bis Fr 07:30-12:00 & 13:00-17:30